Lehnen Sie sich zurück - und lassen Sie die Märkte für sich arbeiten

ARERO – Der Weltfonds verkörpert ein innovatives Indexkonzept, das die Wertentwicklung von Aktien, REnten und ROhstoffen in einem erprobten Mischverhältnis vereint. ARERO vertritt dabei eine klare Linie: Hohe Diversifikation, niedrige Kosten, passive Anlagephilosophie.

Einfach, transparent und kostengünstig - das sind die Attribute, mit denen sich der ARERO-Weltfonds beschreiben lässt. Zudem hat der mithilfe wissenschaftlicher Methoden entwickelte Fonds seit Auflegung im Oktober 2008 einen jährlichen Wertzuwachs von 9,57 Prozent.

Börse Online, 2.4.2015


In den vergangenen fünf Jahren brachte der Fonds durchschnittlich 7,6 Prozent im Jahr – und das bei geringeren Schwankungen als Aktienfonds.

Euro, 18.3.2015


Die Wertentwicklung des ARERO genannten Fonds kann sich mit durchschnittlich acht Prozent pro Jahr sehen lassen.

Die Zeit, 18.6.2014


Sein Schöpfer nennt ihn „Ikea-Fonds“. Weil der Arero-Weltfonds, den die Deutsche-Bank-Tochter DWS nach den Regeln des Mannheimer Finanzprofessors Martin Weber auflegt, vor allem eines ist: billig....

Focus Money, 12.6.2013


"Ich wollte eine maximale Streuung der Anlage bei minimalen Kosten", sagt Weber. Weil es das nicht gab, hat Weber den Arero Weltfonds (Kenn-Nr. DWS 0R4) erfunden, den er im Oktober 2008 mit der DWS auflegte.

Stern, 31.3.2011


Weber und sein Team von der Universität Mannheim haben daher zunächst auf Basis ihrer langjährigen wissenschaftlichen Forschungen ein ebenso einfaches wie überzeugendes Konzept zur Anlagestreuung entwickelt.

ÖKO-TEST, 7/2013


Die Wissenschaftler haben ihr Modell Weltportfolio genannt. (...) Der Erfolg kann sich sehen lassen.

Süddeutsche Zeitung, 25.6.2008


Die kurze Geschichte einer Idee und ihrer Reise vom Reißbrett der Universität an die Finanzplätze der Welt

manager-magazin.de, 28.10.2008


Der (...) Arero-Weltfonds des Mannheimer Ökonomen Martin Weber kostet gerade einmal 0,5 Prozent.

Welt am Sonntag, 27.5.2012


Die Gesamtkostenquote ist »[...] beim Arero Weltfonds dagegen mit 0,5 Prozent konkurrenzlos niedrig.«

Handelsblatt, 11.7.2014


Der Grundgedanke, der auf den Forschungen von Professor Martin Weber von der Universität Mannheim basiert, war es, ein Anlageprodukt zu schaffen, dass sich durch niedrige Kosten und maximale Streuung auszeichnet.

Euro, 19.11.2014