Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Im Browser ansehen.
ARERO
ARERO-Newsletter August 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

in diesem Newsletter möchten wir Sie auf ein neues Video, relevante Datenquellen rund um ARERO, sowie den laufenden Fotowettbewerb hinweisen. Außerdem diskutieren wir, ob man das ARERO-Konzept auch eigenständig mit anderen Wertpapieren nachbilden kann.

Video: ARERO in drei Minuten

Wir haben ein Video gedreht, in dem Prof. Weber in drei Minuten die Grundidee hinter ARERO erkärt. Sie finden das Video aktuell direkt auf der Startseite unter www.arero.de

ARERO-relevante Daten

Die tägliche Preisentwicklung von ARERO seit Auflage (20.10.2008) erhalten Sie bequem als CSV-Datei in der ARERO-Sektion der DWS Homepage ("Wertentwicklung" => "CSV herunterladen"):

https://www.dws.de/strukturierte-fonds/lu0360863863-arero-der-weltfonds/

Factsheets der in die "ARERO-Welstrategie" eingehenden Indizes von Solactive (vier Aktienindizes, ein Rentenindex) finden Sie unter den nachstehenden Links (und dann jeweils unter dem Reiter "Documents")

Solactive GBS North America Large & Mid Cap USD Index TR

Solactive GBS Developed Market Europe Large & Mid Cap EUR Index TR

Solactive GBS Developed Market Pacific Large & Mid Cap USD Index TR

Solactive Emerging Markets Large Cap USD Index TR

Solactive Eurozone Government Bond Index TR

ARERO-Fotowettbewerb

Unser Fotowettbewerb läuft noch - einige bereits prämierte Bilder, Informationen, und Teilnahmebedingungen finden Sie unter

https://www.arero.de/foto/

ARERO verkörpert die Welt in einem Produkt - und in unserem Fotowettbewerb suchen wir kreative Bilder, die dieses Motto visualisieren.

Die Idee: Sie setzen die ARERO-Weltkugel, welche Sie kostenlos anfordern können, fotografisch in Szene. Jedes veröffentlichte Foto wird mit einem 50-Euro-Amazon-Gutschein belohnt.

Kann man die ARERO-Idee eigenständig umsetzen?

Da das ARERO-Konzept transparent ist, kann man es durch den Kauf von mehreren börsengehandelten Indexfonds (ETFs) in der Tat näherungsweise selber nachbilden. Benötigt würden hierbei typischerweise sechs ETFs, welche die folgenden Anlageklassen und -regionen abbilden: Aktien Nordamerika, Aktien Europa, Aktien Asien-Pazifik, Aktien Schwellenländer, Staatsanleihen Europa, Rohstoff-Index. Allerdings ist das approximative Nachbauen des ARERO-Portfolios neben dem höheren Arbeitsaufwand unter dem Strich oft auch mit höheren Kosten und Gebühren verbunden. Hierfür gibt es mehrere Gründe.

Als Indexfonds kann man ARERO über die Kapitalanlagegesellschaft kaufen und verkaufen. Da es bei ARERO keinen Ausgabeaufschlag gibt, fallen hierbei keine Transaktionskosten an. Im Gegensatz dazu lassen sich ETFs im Regelfall nur über die Börse kaufen und verkaufen; bei jeder Transaktion und für jeden einzelnen ETF fallen in der Regel Ordergebühren an.

Da diese Gebühren üblicherweise einen recht großen Fixkostenanteil beinhalten, ist die relative Kostenbelastung oft umso höher, je kleiner der Anlagebetrag ausfällt. Besonders hoch sind Gebühren damit tendenziell für selbstkonstruierte ARERO-Sparpläne, da der auf jeden der sechs ETFs entfallende Euro-Anlagebetrag bei typischen Sparplangrößen sehr gering ist.

Neben diesen direkten Transaktionskosten fällt bei börsengehandelten Produkten wie etwa ETFs auch die sogenannte Geld-Brief-Spanne ins Gewicht. Damit bezeichnet man die Differenz zwischen dem Kurs, zu dem man ein Wertpapier kaufen kann, und dem (niedrigeren) Kurs, zu welchem man es im gleichen Moment wieder verkaufen könnte. Diese Spanne schmälert ebenfalls die Rendite, wobei sich ihr Einfluss von Wertpapier zu Wertpapier unterscheidet.

Die regelmäßige Readjustierung der Portfolio-Komponenten von ARERO, d.h. das Zurücksetzen auf die 60/25/15-Gewichtung von Aktien/ Renten/Rohstoffen sowie die Aktualisierung der Aktienregionengewichte auf Grundlage ihres Anteils am Weltbruttoinlandsprodukt erfolgt bei ARERO automatisch (mindestens) zweimal jährlich. Das spart dem Anleger nicht nur Zeit und Aufwand, sondern hilft auch bei der Aufrechterhaltung der Anlagedisziplin. Bildet man das ARERO-Konzept eigenständig nach, muss man auch die Readjustierung manuell duchführen. Hier fallen wieder Transaktionskosten und Geld-Brief-Spannen an.

Auch aus steuerlicher Sicht kann die eigene Nachbildung des ARERO-Konzepts über ETFs nach dem „do-it-yourself“-Prinzip nachteilig sein. Zum einen kann das selbständig durchgeführte Rebalancing der ETFs auf Anlegerebene zu vorzeitigen Gewinnerrealisierungen bei Portfoliobestandteilen und damit einhergehend Steuerzahlungen führen. Bei der Anlage in ARERO treten durch das Rebalancing hingegen keine vorzeitigen Steuerbelastungen auf Anlegerebene ein. Vielmehr werden eventuelle Gewinne aus der ARERO-Anlage erst zum Verkaufszeitpunkt auf Anlegerebene steuerwirksam.  Darüber hinaus können ARERO-Anleger mit der Einführung des Investmentsteuerreformgesetzes (InvStRefG) seit dem 01.01.2018 die maximale Teilfreistellung in Höhe von 30% auf die gesamte Vorabpauschale und den gesamten Veräußerungsgewinn ansetzen. Bei eigener Nachbildung des ARERO-Konzepts über ETFs lassen sich die Teilfreistellungen dagegen grundsätzlich nur für die Aktien-ETFs nutzen, während für die Renten- und Rohstoff-ETFs Teilfreistellungen nach dem Gesetz nicht vorgesehen sind. Da Teilfreistellungen eine tatsächliche Befreiung von der Steuerlast darstellen und nicht nur eine steueraufschiebende Wirkung haben, können die damit einhergehenden Steuervorteile beträchtlich sein.

Wertentwicklung von ARERO (Stand 08.08.2018)

Annualisierte Wertentwicklung seit Auflage (Stand: 08.08.2018): 7,15%

Wertentwicklung in den vergangenen 12-Monats-Perioden
08.08.2017 - 08.08.2018: 6,27%    
08.08.2016 - 08.08.2017: 6,63%    
08.08.2015 - 08.08.2016: 0,25%    
08.08.2014 - 08.08.2015: 10,01%
08.08.2013 - 08.08.2014: 10,34%    

Werentwicklung im Zeitraum kumuliert (jährlich)
1 Monat: 2,90% (-)
3 Monate: 1,43% (-)
6 Monate: 3,97% (-)
Laufendes Jahr (YTD): 1,98% (-)
1 Jahr: 6,27% (6,27%)
3 Jahre: 13,60% (4,34%)
5 Jahre: 37,89% (6,64%)
Seit Auflegung: 96,83% (7,15%)

Quelle: https://www.dws.de/strukturierte-fonds/lu0360863863-arero-der-weltfonds/

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ARERO-Team

Bitte machen Sie andere Interessierte auf diesen Newsletter aufmerksam, wenn Sie die darin enthaltenen Informationen als nützlich erachten.

Sie haben Fragen, Anregungen, Kritik? Bitte kontaktieren Sie uns unter info@arero.de.

Youtube-Kanal: www.youtube.com/user/areroweltfonds

ARERO auf Facebook: www.facebook.com/AREROWeltfonds

Statusbezogene Informationspflichten gemäß § 12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung: www.arero.de/impressum/

Aktien – Renten – Rohstoffe
Copyright© 2019  Prof. Weber GmbH


Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.